Aktuell


Festival Suisse Diagonales Jazz 14.1.-19.2.2017


01.02.17

René Mosele's Ramblin'

Marie Kruttli Trio

(zwei Konzerte SDJ)

02.02.17

tré

Gauthier Toux Trio

(zwei Konzerte SDJ)



29.03.17

Lucia Cadotsch

«Speak Low»

26.04.17

Reto Suhner Quartett

17.05.17

Albin Brun &

Bruno Amstad



Bar und Kasse ab 19.30 Uhr

Essen in der Beiz ab 19 Uhr

für Abendessen bitte reservieren! 


Mittwoch, 01.02.17 20:30 zwei Konzerte SDJ

René Mosele’s Ramblin’

René Mosele hat ein grosses Flair für den rumpelnden Dixieland und Ragtime. Seine Formation ist aber keine traditionelle Strassenumzugs-Band, sondern ein sehr modernes Jazzquartett, das den Staub vom puristischen Dixieland wegpustet. Der federnde Rhythmus und die grosse Lebensfreude in dieser Musik lässt den Wunsch aufkommen, einmal im Leben nach New Orleans zu gehen. 

 

 

Marie Kruttli Trio

Marie Kruttlis Kompositionen sind das Resultat einer gründlichen harmonischen und rhythmischen Recherche. Als Inspirationsquellen dienen ihr der moderne Jazz ebenso wie grosse Komponisten der Klassik. Ihr junges Trio hält sich beim Spiel an klare Prioritäten: Aufmerksamkeit, Energie und Kreativität.

 

35/25 

Ticketreservation

 

René Mosele po

Dave Feusi bar, sax

Patrick Sommer bass

Alfred Vogel dr

 

renemosele.com

 

 

 

 

Marie Kruttli p

Lukas Traxel b

Martin Perret d

 

mariekruttli.com



Donnerstag, 02.02.17 20:30 zwei Konzerte SDJ

tré

Frech, eigensinnig und kreativ ist die Musik von »tré«, denn Bernhard Bamert, Lukas Mantel und Thomas Lüthi kreieren zusammen einen Sound, der sich beim besten Willen nicht in irgendeine Schublade stecken lässt. »tré« überzeugt durch Humor und Improvisationsfreude. Ihre Musik ist ein witziges Konglomerat aus vielen Clichés, einmal laut und polternd, dann wieder leise und subtil.

 

 

Gauthier Toux Trio

Inspiriert von neuen Jazz-Strömungen, Hip-Hop und anderen stilistischen Einflüssen, vergisst das Trio nie die Wurzeln und die Tradition des Jazz. Mit frischer Musik von erstaunlicher Virtuosität und Reife entführen die drei Musiker das Publikum in ihr eigenes Universum.

 

35/25

Ticketreservation 

 

Thomas Lüthi tenorsax

Lukas Mantel dr

Bernhard Bamert po

 

tremusic.ch

 

 

 

 

Gauthier Toux p

Kenneth Dahl Knudsen b

Maxence Sibille d

 

gauthiertouxtrio.tumblr.com



Mittwoch, 29.03.17 20:30

Lucia Cadotsch «Speak Low»

Akustischer Retro-Futurismus: Mit ihrem Trio Speak Low betritt die Sängerin Lucia Cadotsch Neuland, das auf dem Fundament der Black Music steht. Billie Holiday und Nina Simone zählen zu den wichtigen Inspirationsquellen Cadotschs: Das lässt sich nicht zuletzt auch am Repertoire von Speak Low ablesen. Francesco Wilking schreibt: «Hier singen die Liebe und der Schmerz, sie klingen wahr und man glaubt ihnen, dass sie sich behaupten können im Gerumpel unserer Zeit.» Mit dem tollkühnen Saxofonisten Otis Sandsjö und dem bravourösen Bassisten Petter Eldh bildet Cadotsch eine aussergewöhnliche Besetzung. Das Trio hat für jeden Song den richtigen Sound im Schnittpunkt zwischen klanglicher Extravaganz und emotionaler Direktheit gefunden. In diesem Kontext entfaltet die lyrisch-kraftvolle Stimme von Lucia Cadotsch einen sinnlichen Zauber ohne Zuckerguss.    

 

35/35

Ticketreservation

 

Lucia Cadotsch Gesang

Otis Sandsjö Tenor Saxophon

Petter Eldh Kontrabass

 

luciacadotsch.com 



Mittwoch, 26.04.17 20:30

Reto Suhner Quartett

Mit dem Album «Easy» ist Reto Suhner nicht auf Easy-Listening-Jazz umgeschwenkt. Der Saxofonist zählt nach wie vor zu den grossen Jazz-Philosophen und -Abenteurern hierzulande. Mit dem hellhörigen Pianisten Philip Henzi, dem agilen Bassisten Silvan Jeger und dem geschmeidig-druckvollen Schlagzeuger Dominic Egli entwickelt der Sound-Sensibilist Suhner die Musik in hochgradig interaktiver Manier aus dem Moment heraus. Mit anderen Worten: Suhners Stücke geben Stimmungen und Formen vor, lassen aber viele Freiräume für die Improvisation offen. Suhner selbst sagt: «Die Idee des Moments oder auch des Zufalls spielt eine grosse Rolle.» Mit ungewöhnlichen Harmonien geht die Band ebenso souverän und kreativ um wie mit ungeraden Taktarten, wobei das emotionale Ausdrucksspektrum von lyrischer Introspektion bis zu expressionistischer Angriffigkeit reicht.    

 

35/35

Ticketreservation

 

Reto Suhner Saxophon, Gesang

Philip Henzi Piano

Silvan Jeger Kontrabass Dominic Egli Schlagzeug 

 

retosuhner.com 



Mittwoch, 17.05.17 20:30

Albin Brun und Bruno Amstad

In diesem Duo treffen zwei unerschrockene Geister aus der Innerschweiz aufeinander: Auf der einen Seite der Multiinstrumentalist Albin Brun, auf der anderen Seite das Stimmwunder Bruno Amstad. Brun spielt nicht nur diverse Saxophone, sondern auch noch Schwyzerörgeli, Toy-Piano, Duduk, Oberton öte, Crackle-Box, Waterphone und verschiedene Spielzeuginstrumente; Amstad erweitert sein bereits riesiges stimmliches Spektrum durch Elektronik. Die musikalischen Einflüsse von Brun und Amstad reichen von alpiner Folklore bis zu Hendrix, von freigeistigem Jazz bis zu mysteriösen Sphärenklängen. Seit ihrem ersten Auftritt im Jahr 1995 haben Brun und Amstad ihre multidimensionale Musik kontinuierlich weiterentwickelt, ihre Auftritte sind keine gewöhnlichen Konzerte, sondern regelrechte Happenings, bei denen die spontane Spielfreudigkeit nicht zu kurz kommt.

 

35/35

Ticketreservation

 

Albin Brun Tenor-, Sopran-

und Baritonsax, Schwyzerörgeli, Toy-Piano, Flöten, Crackle-Box, Duduk, Spielzeuginstrumente

Bruno Amstad Stimme,

Loops, Percussion 



Unser Programm als Download im PDF im Format. Gut zum Ausdrucken im praktischen A4-Format oder zum weiterleiten an Freunde und Bekannte. Vielen Dank!

Download
Programm 1HJ 2017_SDJ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 579.2 KB