Aktuell


23.01.19

Festival Suisse Diagonales Jazz!

MaxMantis

Nolan Quinn Quintet

20.03.19

Feigenwinter-Oester-Pfammatter

08.05.19

Nicolas Masson «Travelers»



Bar und Kasse ab 19.30 Uhr

Essen in der Beiz ab 19 Uhr

für Abendessen bitte reservieren! 


Mittwoch, 23.01.19 20:30

Doppelkonzert: Festival Suisse Diagonales Jazz

MaxMantis

Marvel meets DC meets Jazz: das ist «MaxMantis» – drei Jazzmusiker, welche mittels musikalischer Themen, Volkslieder, Jingles und freier Improvisation eine irre, sich stets weiterentwickelnde Superhelden-Geschichte erzählen. Solistische sowie spielerische Grenzen gibt es hierbei keine. Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter – Maximum Mantis!

Drei Jazzmusiker, welche mittels musikalischer Themen, Volkslieder, Jingles und

freier Improvisation eine irre, sich stets weiterentwickelnde Superhelden-Geschichte

erzählen. Solistische sowie spielerische Grenzen gibt es hierbei keine. Bis zur

Unendlichkeit und noch viel weiter – Maximum Mantis!

Marvel meets DC meets Jazz: das ist «MaxMantis» – drei Jazzmusiker, welche mittels

musikalischer Themen, Volkslieder, Jingles und freier Improvisation eine irre, sich

stets weiterentwickelnde Superhelden-Geschichte erzählen. Solistische sowie

spielerische Grenzen gibt es hierbei keine. Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter

– Maximum Mantis!

Drei Jazzmusiker, welche mittels musikalischer Themen, Volkslieder, Jingles und

freier Improvisation eine irre, sich stets weiterentwickelnde Superhelden-Geschichte

erzählen. Solistische sowie spielerische Grenzen gibt es hierbei keine. Bis zur

Unendlichkeit und noch viel weiter – Maximum Mantis!

Marvel meets DC meets Jazz: das ist «MaxMantis» – drei Jazzmusiker, welche mittels

musikalischer Themen, Volkslieder, Jingles und freier Improvisation eine irre, sich

stets weiterentwickelnde Superhelden-Geschichte erzählen. Solistische sowie

spielerische Grenzen gibt es hierbei keine. Bis zur Unendlichkeit und noch viel weite

– Maximum Mantis!

Drei Jazzmusiker, welche mittels musikalischer Themen, Volkslieder, Jingles und

freier Improvisation eine irre, sich stets weiterentwickelnde Superhelden-Geschichte

erzählen. Solistische sowie spielerische Grenzen gibt es hierbei keine. Bis zur

Unendlichkeit und noch viel weiter – Maximum Mantis!

Marvel meets DC meets Jazz: das ist «MaxMantis» – drei Jazzmusiker, welche mittels

musikalischer Themen, Volkslieder, Jingles und freier Improvisation eine irre, sich

stets weiterentwickelnde Superhelden-Geschichte erzählen. Solistische sowie

spielerische Grenzen gibt es hierbei keine. Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter

– Maximum Mantis!

 

Lukas «Jeff Mantis» Gernet Piano

Rafael «Rex Mantis» Jerjen Kontrabass

Samuel «Bob Mantis» Büttiker Schlagzeug

 

maxmantis.com


Nolan Quinn Quintet

Der Trompeter Nolan Quinn beschwört auf seinem neuen Album eine zeitlose Vergangenheit und lässt in seinem Schaffen ein ausgeprägtes melodisches Flair erkennen. «Moanin’», «Wailin’», «Cookin’» und jetzt eben «Soothin’». Der Titel ist Programm.

 

 

 

 

 

CHF 25/35

Ticketreservationen für beide Konzerte >>

 

Nolan Quinn Trompete

Jonathan Maag Tenor Saxophon

Oliver Illi Piano

Simon Quinn Kontrabass

Giacomo Reggiani Schlagzeug

 

nolanquinn.ch



Mittwoch, 20.03.19 20:30

Feigenwinter-Oester-Pfammatter

Ein Piano-Trio, das vornehmlich Standards und Jazzklassiker (von Duke Ellington bis Carla Bley) spielt: Für viele fortschrittlich gesinnte Jazzhörerinnen und Jazzhörer mag eine solche Ankündigung nicht sehr verführerisch klingen. Doch wenn es sich bei den Protagonisten um den Pianisten Hans Feigenwinter, den Bassisten Bänz Oester und den Schlagzeuger Norbert Pfammatter handelt, sieht die Sache plötzlich ganz anders aus, haben wir es doch mit drei Ausnahmeimprovisatoren zu tun, die ein altmodisches Repertoire so frisch und erfrischend zu interpretieren vermögen, dass man meint, sie würden die Musik im Moment neu erfinden. Dabei halten sich konzeptionelle Kühnheit und zeitlose Eleganz auf atemberaubende Weise die Waage. Bei diesem Trio fliesst die Inspiration scheinbar mühelos - und dabei spielt das Tempo keine Rolle: halsbrecherisch schnelle Flitzernummern gelingen ebenso beeindruckend wie Balladen.

 

CHF 25/35

Ticketreservationen >>

 

 

Hans Feigenwinter Piano

Bänz Oester Kontrabass

Norbert Pfammatter Schlagzeug

 

feigenwinter-oester-pfammatter.com



Mittwoch, 08.05.19 20:30

Nicolas Masson «Travelers»

Lange Zeit war der Saxophonist und Klarinettist Nicholas Masson aus Genf in der Deutschschweiz ein Geheimtipp. Doch das hat sich geändert, seit er mit seinem hochkarätig besetzten Quartett ein hochgelobtes Album («Travelers») auf dem international renommierten deutschen Label ECM veröffentlicht hat (mit dem phänomenalen Pianisten Colin Vallon wirkt in Massons Band ein Musiker mit, der bereits mehrere Trio-Alben auf ECM herausgebracht hat). Was die Musik Massons auszeichnet ist eine äusserst gelungene Balance aus lyrischer Zurückhaltung und subtil dosierter Expressivität. Das Konzept der Band sieht eine Überlappung von Form und Freiheit vor: Die kompositorische Struktur ist stets präsent, wird aber durch spontane Entdeckungsreisen überlagert. Das Zusammenspielt der vier Musiker erreicht nicht selten einen an Telepathie grenzenden Schwebezustand.  

 

CHF 25/35

Ticketreservation >>

 

Nicolas Masson Tenor und Sopran Saxophon, Klarinette

Colin Vallon Piano

Patrice Moret Kontrabass

Lionel Friedli Schlagzeug

 

nicolasmasson.com



Vorschau!

Die Herbstsaison 2019 ist noch in Planung!


Download
Ein Rendez-vous
Wädenswiler Anzeiger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Ein imaginäres Gespräch mit improvisierten Antworten

zwischen Michael Bucher, Melanie Fries und Silvia Hofer.

von Heinz Lüthi



Download
Programm
Wadin Frühling 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Unser Programm als Download im PDF im Format. Gut zum Ausdrucken im praktischen A4-Format oder zum weiterleiten an Freunde und Bekannte.

Vielen Dank!